Lust auf Zucchini? {1…..oder doch 2……..Buchtipps}

Zucchini-Kartoffel-Gratin © Liz Collet

Zucchini-Kartoffel-Gratin © Liz Collet

Mögen Sie Zucchini? Wie bereiten Sie diese am liebsten zu? Bei mir kommen Zucchini sehr gern in allerlei Gerichten und mit vielem kombiniert auf den Tisch. Sie passen wunderbar zu Pasta, ob nur grüne oder gelbe oder beides sind eine sehr schnell und schmackhaft für Suppen zu verwendende Zutat, die in klaren Suppen wie bei dieser mit anderen Gemüsen und einem knusprigen Parmesan-Chip ebenso gut schmeckt wie bei der cremigen Variante, die im Nu gekocht und mit einem Pürierstab fertig ist. Wie in diesem von meinen bei essen & trinken veröffentlichtem Rezepten.

Im Sommer kann man aus ihnen ein leichtes Zucchini-Carpaccio mit wenigen Zutaten wie Knoblauch, Öl, etwas Salz, Pfeffer und frischen Kräutern und ein wenig Essig zubereiten, das zu Gegrilltem und Gebratenem ebenso wie zu Käse oder Bauernbrot, Ciabatta oder Baguette schmeckt. Längs in feine Streifen geschnitten , sacht gebraten oder mariniert und um Lamm- oder andere Hackbällchen gerollt sind sie ein leicht und schnell zubereitetes Rezept für Fingerfood und Partyfood, Appetizer und Entrée für Garten – und andere Feste , Vorspeise oder schmecken einfach zu einem Glas Wein sehr gut. Wer kein Fleisch isst, kann die Röllchen auch mit Ziegen- oder Schafskäse herstellen.

Wenn Sie etwas Ungewöhnlicheres mit Zucchini herstellen wollen, dann empfehle ich Ihnen, sie einmal als Basis für wunderbare Zucchini-Mousse zu verwenden. Die man zu Salat, Kartoffeln, Brot, Fisch, Gemüse, Fleisch ebenso servieren kann, wie zu Fleisch, Schinken, Gemüse oder Fisch in Aspik. Fotos und Rezepte dazu gern auch auf Anfrage.

Man kann regelrecht Bücher und Kalender mit Zucchini füllen. Jedes Jahr neue.

Jetzt im Herbst gehört das Zucchini-Kartoffel-Gratin zu den Rezepten, die es aus meiner Küche und Kamera nicht nur bis zur Tafel und meinen Geniessern bei Tisch schafften, sondern den Weg auch in eines der Lehrbücher des Hueber Verlages genommen haben.

On y va - Hueber Verlag

On y va – Hueber Verlag

Wie alle meine Foodfotos ist auch das genannte stets mit frisch von mir zubereiteten Gerichten, die auch anschliessend und noch heiss verspeist wurden. Die Kamera wartet auf den Teller für das Foto, nicht umgekehrt, so wird nichts kalt, was heiss auf den Tisch nach dem kleinen Umweg vor die Kamera kommt.

Mein Rezept zu dem abgebildeten Zucchini-Kartoffel-Gratin ging so:

Für eine Springform von 26-28 cm Durchmesser bzw 4 Tarteförmchen in Portionsgrösse reichen für Mürbeteig 200 g Mehl, 100g Butter, knapper 1/2 Tl Salz und etwas lauwarmes Wasser. Zu glattem Teig verarbeiten, in Folie gehüllt 1 Stunde gekühlt ruhen lassen. Dann ausrollen, in gebutterte und mit Mehl ausgestäubte Form geben, mit der Gabel an mehrer Stellen einpieksen.

Für den Belag 2 kleine bis mittlere Zucchini hobeln , 1 Becher (200 -250 ml Sahne), 1-2 Eier verquirlen. Ein Stück Käse von ca 100 g wie Bergkäse, Emmentaler oder Gouda, frisch gerieben.  Zucchinischeiben auf den Teig  geschichtet, mit einem Guss aus Sahne, Ei, Prise Salz, Pfeffer und   Käse darüber. Ab in den Ofen. Speck, Schinken, Salami kann, muss aber nicht dabei sein.

Bei  180°  im Backofen backen.

Ob Sie inzwischen französische Vokabeln weiter lernen, bis es lecker in der Küche nach Tarte duftet oder lieber in Kochbüchern blättern, ist Ihre Wahl.  Blattsalate oder Tomaten-Gurken-Salat zu jenem Gratin geben zusätzlich frischen Kick.

Bei mir wird praktisch nie nach Rezept gekocht , beim Backen ist das anders. Auch koche ich praktisch nie Rezepte 1:1 aus Kochbüchern nach. Aber ich lasse mich immer gern von Kochbüchern zu eigenen neuen Ideen inspirieren. Und so sind mit der Zeit einige hier eingezogen, die ich gekauft oder geschenkt bekommen habe. Und sehr gern habe ich darin geblättert und mir Anregungen für Rezepte wie Fotos geholt.

Wenn Sie das auch gern tun, habe ich hier ein sehr schönes Kochbuch rund um Zucchini für Sie, das eine Zeitlang in meinem Bücherschrank lebte und anregte für Gerichte aller Art.

Lust auf Zucchini  © Liz Collet

Lust auf Zucchini © Liz Collet

 

Johanna Handschmann, Lust auf Zucchini, Bassermann Verlag, 2007, das Exemplar hat keinerlei Gebrauchsspuren, der Verkauf erfolgt aus Platzmangel im Bücherschrank meines Privathaushaltes (Nichtraucher, keine Haustiere), ist uneingeschränkt als Geschenk geeignet zum Verschenken. Bei Interesse senden Sie mir bitte eine Mail , gern mit Ihrem Preisvorschlag.

Ich würde mich freuen, wenn Sie es „adoptieren“und jederzeit über fotografische oder Rezeptproben, was Sie daraus gekocht oder davon angeregt an eigenen Rezepten Mit Zucchini zubereitet haben. Mail oder Kommentar unter diesen Beitrag werden jederzeit gern gesehen.

Bilder

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s