DIY-Tipp: So basteln Sie sich eine „Buchstütze“

Egyptian Guest© Liz Collet

Egyptian Guest© Liz Collet

Nein, das ist nicht eigentlich eine Buchstütze. Auch wenn sie meist neben meinen Büchern steht und nicht – wie im Bild ausnahmsweise – am Fenster der Cucina der ehemaligen Burg im „Meggendörfchen“ im alten Teil von Moosach in meiner Isarmetropole, die rund 21 Jahre lang mein Zuhause war.

Diese Statue hütete dort und auch hier im Blauen Land meine Bibliothek an Ihrem Platz neben den Bänden von Elizabeth George und meiner bis auf nur 4 Bände vollständigen Sammlung der Bücher von Agatha Christie. Gerade neben letzterer scheint die Statue sich besonders heimisch zu fühlen. Der Grund dafür liegt nahe: Christies ausgedehnte Reisen und Jahre an der Seite ihres 2. Ehemannes Max Mallowan zu Ausgrabungen. Und die Tatsache, dass meine kleine Statue vor rund 30 Jahren bei mir ankam. Mitbringsel aus Griechenland nach einer Dienstreise meines Vaters. Diese kleine Statue war in Gesellschaft zweier anderer Statuen, die anmutig und femininer Kleopatra glichen. Jene beiden anmutigen und hübschen „Kleopatra“-ähnlichen Statuen wurden an zwei andere Damen verschenkt, ich erhielt diese im Bild. Die eine kommentierte das mit den Worten an mich: „Die hübscheren sind nichts für Dich, die da passt eh viel besser zu Dir.“

Manchmal liegt in Worten ganz unabhängig vom Ton und Absichten anderer viel mehr Wahrheit, als diese  wissen oder beabsichtigen. Diese Statue passte wirklich wohl am besten zu mir. Warum immer sie für mich ausgewählt war – IHRE Anmut, Symbolik, Mimik, Pose, Haltung liebte ich von der ersten Sekunde. Aus mancherlei Gründen. Wie das eben manchmal so ist, mit Dingen, die uns zuwachsen und ins Herz wachsen, nachdem sie den Weg zu uns finden. Und so steht sie bis heute gern an und zwischen den Büchern und tut manchmal so, als sorgte sie dafür, dass alles steht und nicht fällt mit ihr. Während sie einen Ausdruck hat, als interessiere sie das alles um sie herum nicht, als stehe sie und sehe sie über allem und alles hinweg. Aus einer anderen, in eine andere Zeit.

Doch kommen wir auf die Buchstützen zu reden, von denen im Titel des Beitrages die Rede ist. Mit ihnen sind nicht solche für das Regal gemeint. Sondern solche, die Ihnen beim Lesen das Halten des Buches erleichtern sollen, zB im Bett. Bilder und Anleitung zur Fertigung HIER.

Wäre das etwas für Sie? Lesen Sie gern im Bett? Auf dem Sofa? Liegend? Oder sind Sie einer der Menschen, die Lesen im Bett sowenig mögen wie Frühstück (schon wegen der Krümelei) im Bett ? 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s