Stefan Klein, Die Glücksformel, rororo, 4.Auflage. 2004

Stefan Klein, Die Glücksformel, rororo, 4.Auflage. 2004

Stefan Klein, Die Glücksformel, rororo, 4.Auflage. 2004

Neues Jahr, neues Glück?

Das ist bei vielen, was sie unter den ersten drei, den wichtigsten Wünschen und Hoffnungen nennen, wenn es um Erwartungen an das Neue Jahr geht. Glück……. wer wünscht sich das nicht? In den unterschiedlichen Lebensbereichen, sei es Job, Beziehungen, Familie, ja,…sogar bei Gesundheit und Krankheit, etwa. Und bei vielen natürlich, wenn es um Geld oder Lebenspläne geht, denn bei allem Fleiss und aller Arbeit auf ein Ziel hin, auf Lebensziele hin – ohne das kleine Quantum Glück geht es dann oftmals nicht. Wenn man bei den besten Plänen und Arbeit dafür vielleicht am falschen Ort, zu falschen Zeit, mit geschäftlichen oder privaten Partnern nicht die ausreichende Unterstützung oder gar Gegenwind findet, nicht genug Aufträge gewinnen kann, die auch solvente und zahlungswillige (!) Kunden und Kooperationen mitbringen u.v.a.m.

Glück, das ist für viele die kleine Prise im Alltag, an der Scheitern und Gelingen manchmal den Unterschied machen.

Die einen machen dann dennoch weiter, stehen auf, fangen neu an, arbeiten an sich und Vorhaben. Die anderen beklagen ihr Unglück, dass sie kein Glück gehabt hätten und lassen die Schultern hängen. Glück – ist das nicht mehr auch eine Frage der eigenen Einstellung?

Jeder ist seines Glückes Schmied, heisst es doch nicht ohne Grund, oder?

Äussere Umstände und innere Einstellung, beides für sich und zusammen tragen viel dazu bei, wie Menschen auch über Hürden gehen und damit umgehen. Modeworte wie „Resilienz“ fallen in solchen Zusammenhängen dann auch gern neuerdings.

Stefan Klein, Die Glücksformel, rororo, 4.Auflage. 2004

ist dazu ein unterhaltsam und interessant zu lesendes Buch, das daran anknüpft:

Glück entsteht im Kopf.

Was aber genau passiert dann eben dort? Mit diesen Fragen befasst sich seit geraumer Zeit auch die Hirnforschung.

Stefan Klein stellt in dem Buch Die Glücksformel alle neuen und interessanten Forschungsergebnisse zum Thema Gefühle, Zufriedenheit, Leidenschaft und Lust zusammen. Dabei stellt er – wie schon in den Tagebüchern der Schöpfung –  komplexe wissenschaftliche Zusammenhänge  anschaulich und  mit Witz  dar. Das Buch will aber auch mit den Erkenntnissen aus den Labors auch für ihr tagtägliches Gefühlsleben nützen.

Voltaire sagte, beim Glück benähmen sich die Menschen wie Betrunkene, die nach ihrem Haus suchen: „Sie können es nicht finden, aber sie wissen, dass es existiert.“

Kann man aber denn nach Glück und Zufriedenheit überhaupt bewusst suchen?

Stefan Klein bejaht das, denn Freude, Angst, Zuneigung, Wut oder auch die grundsätzliche Neigung, angenehme Situationen aufzusuchen und unangenehme zu meiden seien fester Bestandteil unseres evolutionären Erbes.

Das aber bedeutet nicht, dass das Gehirn nicht lernfähig und beeinflussbar bliebe, Zeit des eigenen Lebens.

Gute Gefühle sind kein Schicksal, man kann sich nicht nur um sie bemühen, man muss es eigentlich sogar. An Beispielen zeigt Klein in dem Buch, wie. So lassen sich z.B. schlechte Stimmungen leichter durch Aktivität und Bewegung vertreiben als durch Bewegungsmangel. Und auch „Lebensweisheiten“ nimmt das Buch sich vor mit Blick auf wissenschaftliche Erkenntnisse, wie etwa die Behauptung, es sei „gesund“, sich mal auszuweinen oder Wut herauszulassen.

Ich verkaufe dieses Buch

Stefan Klein, Die Glücksformel, rororo, 4.Auflage. 2004, Taschenbuch, einmal gelesen, keinerlei Gebrauchsspuren, um Platz in meinem Bücherschrank zu bekommen aus meinem Privathaushalt  (Nichtraucher, keine Haustiere); es ist uneingeschränkt auch geeignet zum Verschenken.

Wenn Sie Interesse an dem Buch haben, können Sie es HIER bestellen. Ich würde mich freuen, wenn es einen neuen Platz vielleicht in IHREM Bücherregal fände.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s