Mehr Futter zu[m] Lesen {Figurfreundlichster Vorsatz Neujahr 2016}

Lesefutter, Bildungshunger © Liz Collet

Lesefutter, Bildungshunger © Liz Collet

Allerortens liest man seit Tagen und heute wie Konfettiregen Beiträge über die Neujahrsvorsätze, im Ranking Jahr für Jahr immer ganz weit vorn: Weniger Futtern (sprich : Abnehmen / Gesünder Ernähren), Nichtraucher werden (was eigentlich „Wieder Nichtraucher werden“ heissen müsste – denn mal abgesehen von den Fällen passiven Nichtrauchens als Embryo in der vorgeburtlichen Lebenszeit sind wir doch alle Nichtraucher), weniger Alkohol, mehr Sport ………usw.

Fast muss ich mich schämen, wenn ich all das lese. Bei all den wieder mal energievollen Neujahrsvorsätzen, die ich links und rechts von mir und um mich herum so lese, bin ich in mich gegangen – denn ich gehöre nicht zu denen, die bis Neujahr aufschieben, was sie (vielleicht und eigentlich) anders oder besser machen wollen, sondern damit anfangen, wenn man merkt, dass man etwas ändern sollte. Das kann (erschrecken Sie nicht) meist mitten im Jahr sein, auf einen Mittwoch oder Donnerstag fallen oder manchmal sogar auf einen Sonntag. Und dann wird nicht lange gefackelt, nicht bis zu einem neuen Jahr prokrastiniert. Sondern angefangen. Oder aufgehört. Je nachdem, alles eine Frage der Definition. Ob man aufhört, zuviel Zeit online zu verbringen. Oder anfängt, wieder mehr Zeit offline und outdoor und mit Menschen im real life zu geniessen.

Hin und wieder liest man auch: Weniger Online, weniger TV, weniger Facebook, weniger Social Media. Oder: Mehr Zeit mit realen Menschen, mehr Zeit offline, mehr Zeit Outdoor , für Hobbies, Neues zu lernen. Warum warten bis zu einem Jahreswechsel?

Aber davon abgesehen.

Mehr Futter zum Anlesen, statt zum Anfressen von Pölsterchen……. passt da gut hinein inmitten all dieser Neujahresvorsätze. Sehr gut. Selbst wenn es auf dem Polstersofa verschmaust wird.

Wendel von Stein, genannt Butzi, hat es gleich doppelt (sprich)wörtlich genommen, das mit dem Lesefutter. Auf dem Buch Brainfood wegnaschend. Wenn es figurfreundliches Futtern sein und bleiben soll, kann das, muss das aber nicht kontraproduktiv sein. Alles eine Frage der Dosis und der Zutaten.

Je spannender oder faszinierender die Zutat Buch als Lesefutter, desto eher vergessen manche anderes zu futtern.

Andere vergessen mit manchem Futtern nebenbei wieder aufhören zu können – Bücher und Schokolade, eine fiese und unheilige Allianz.

Kennen Sie das auch? Und in welche Kategorie gehören Sie? oder treffen je nach Buch mal die eine, mal die andere Variante auf Sie zu?

Es gehen Legenden durch die Welt von Büchermenschen, wonach es vorkomme, dass – schwubbdiwubbs – beim Lesen ein hundesgemeiner Geist im Raum aufzutauschen scheine, der die Salzlettentüte bis zum letzten Salzkörnchen plündere. Oder eines der Bärigen Weingummiwesen nach dem anderen dem Spannungsnaschtyphus opfere.Während man ahnungslos vertieft in Bücher sei………..

Eine Bekannte hat vor ein paar Jahren aus solchen Erfahrungen die Konsequenz gezogen und jedes Mal, wenn sie vor einem Naschregal beim Einkaufen stand, widerstanden und den Betrag, den sie gerade dafür ausgeben hätte wollen, stattdessen in ein kleines separates Portemonnaie in ihrer Handtasche umsortiert und in Taschenbücher im nächsten kleinen Buchladen eingetauscht, sobald in jenem kleinen Geldbeutel ca 12 Euro beisammen waren. Nach einem Jahr hatte sie nicht nur ihr Wunschgewicht erreicht, sondern stand mehr vor Buch- als Süssigkeitenregalen.

Mehr Lesefutter, statt Überfuttern…….. eine hübsche und pfiffige Idee, n’est-ce pas?

Machen Sie mit? Wieder mehr Lesestoff futtern? Dann habe ich gleich noch eine sehr schöne Idee für 2016 für Sie. Stay tuned.

Für die Sache mit dem „anderen“, diesem wirklich arg fiesem Lesefutter auf dem Polstersofa mit Polster-Nebenwirkungen, für dieses habe ich auch etwas für Sie, versprochen.

Es wird also – auf den Nenner gebracht – mehr Futter zu lesen geben. Und mehr Futter zum Lesen.

Ok. Ein bisschen ist das gemogelt, dass das nun ein so ganz neuer Vorsatz sei. An beidem arbeite ich auch immer schon. Aber………als Blogprojekt für ein Jahr und zum Jahresanfang ist das neu.
Und das gilt auch, als Vorsatz. Jedenfalls schien mir das derjenige zuzuflüstern, von dem ich oft schon überlegte, was ER sich wohl als guten Vorsatz vorgenommen haben mag und könnte, als er an einem hübschen Sonntag, dem ersten, btw, mit eben diesem fertig war. Vielleicht dachte ER sich – für’s erste ist’s mal gut mit guten Vorsätzen auf der Agenda und in der Timeline, jetzt schau‘ ma erst mal, wie sich das anläuft, nach den ersten Tagen. Den ersten 7….und den dann folgenden. Und nicht auszumalen, was ER sich innerhalb der letzten so einigen tausend Jahren jedes Neujahr wieder mal als Guten Vorsatz vorgenommen haben könnte oder müsste, wenn man so guggt und zurückguggt, was da so alles evolutionsbemakelt und nicht perfekt läuft und verbesserungswürdig wäre……
Schau ma mal gemeinsam, wie es so anläuft? In den ersten 7 aus 365 in 2016? Packeln ma’s aus und packen wir’s an!? 2016 – welcome !

Und wenn Ihnen „Butzi“ gefällt, vielleicht auch, um das mit dem Lese-, statt anderem Futter im Auge zu behalten, dann wäre das vielleicht ein hübscher Blickfang an der Wand oder als Postkarte zum Animieren und Motivieren und Mitmachen?

Das Motiv gibt es übrigens auch auf verschiedenen Produkten, von der Teetasse bis zu Bettwäsche, Kissen(bezug), Coffee  to Go Becher, Spiral- und andere Schreibmaterialien und vieles mehr, zum Verschenken oder für die eigene Freude:

Fragen, Ideen, Wünsche, Anregungen ? Jederzeit gern.

Advertisements

2 Gedanken zu “Mehr Futter zu[m] Lesen {Figurfreundlichster Vorsatz Neujahr 2016}

  1. Pingback: Das Jahr des Taschenbuchs 2016 – Lesefuttern Sie mit!?! | Lizchens Büchersofa

  2. Pingback: Bärige Klassiker – Waiting for ………….the Bears? | Liz Collet's Marbleous Fine Art

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s